Skip to main content

Walkera Voyager 3

899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. Juli 2019 3:19
ProduktnameWalkera Voyager 3

Hoch hinaus mit dem Walkera Voyager 3

Mit dem Voyager 3 stellt Walkera eine Drohne vor mit der es nicht nur funktionstechnisch, sondern auch preislich hoch hinaus geht. Umso spannender ist dabei die Frage, ob der Walkera Voyager 3 seinem Preis gerecht wird und was er darüber hinaus zu bieten hat.

Herstellervideo zum Voyager 3 von Walkera Live:

Lieferumfang

Zum Lieferumfang gehören neben dem Walkera Voyager 3

  • ein Devo F12E 12-Kanal-Sender
  • ein 6000 mAh Akku
  • eine 4k Kamera inklusive Gimbal und
  • eine SD-Karte, geeignet zum Festhalten der Videos und Bilder während des Fluges
Walkera Voyager 3

899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. Juli 2019 3:19
Nicht VerfügbarIn den Warenkorb

Äußeres und technische Details

Der Walkera Voyager 3 wird seiner Bezeichnung als Drohne mehr als gerecht und lässt sich mit Maßen von 47,3 x 47 x 30 cm und einem stolzen Gewicht von knapp 3750 g inkl. Batterie, ohne jeden Vorbehalt in die Klasse der schwereren Fluggerätschaften einordnen. Sein Erscheinungsbild ist dabei nicht nur futuristisch, sondern auch besonders majestätisch. Vor allem sein aerodynamisches Design lässt den Walkera Voyager 3 nobel und auch absolut professionell wirken. Dabei liegt dem Gehäuse einem besonders dankbares Konstruktionsprinzip zu Grunde. Die Seiten des Voyagers bleiben dabei unbedeckt, was das Abnehmen des Gehäuses innerhalb weniger Sekunden und mit nur wenigen Handgriffen ermöglicht.

Im Allgemeinen ist die modulare Bauweise des Quadcopters mehr als zufriedenstellend. So hat man Beispielsweise die Möglichkeit den Walkera Voyager 3 mit verschiedenem Equipment nachzurüsten. Auch Kameras sind kein Problem. Vier Rotoren bilden die Antriebskraft des Walkera Voyagers 3. Dabei liegt den Rotoren ein H-förmiges Konstruktionsprinzip zu Grunde. Die Rotorblätter bestehen dabei übrigens aus hochwertigem Karbon. Bei den Prototypen des Voyagers wurde zunächst auf die Kraft von 500kv-Motoren gesetzt, die sich auch im Tali und im Scout wiederfinden. Letztendlich entschied sich Walkera dann doch für eigens für den Voyager entwickelte, größere und leistungsstärkere Motoren. Ein besonders hilfreiches, sogenanntes „Indikatorenpanel“, befindet sich auf der Oberseite des Voyagers. Es dient vor allem dazu den Flugbetrieb um einiges zu erleichtern. Dort befindet sich auch der ON/OFF Knopf, der ein schnelles starten der Drohne ermöglicht. Auch weitere Funktionen wie das GPS, der Barometer und der Kompass, können auf diesem Panel aktiviert, beziehungsweise deaktiviert werden.

Das neue GPS des Voyagers verfügt übrigens auch über das sogenannte GLONASS, einer russischen GPS Alternative. Nicht schlecht! Trotz vieler technischer Vorteile ist eine Drohne nur so gut wie ihr Akku. Dieser entscheidet nämlich wie lange der Flug dauern darf und damit auch, wie groß das Flugerlebnis ist. Dank des verwendeten 3300 mAh 8S (29,6V) LiPo Akkus wird nicht jeder Flug zu einem reinen Glücksmanöver. Schluss sind die Zeiten in denen man sich ständig um den Akkustand Gedanken machen musste. Die Akkukapazität kann dabei problemlos direkt vom Akku, oder auch auf dem Sender ablesen werden. Eine wirklich unglaublich große Erleichterung für jeden Piloten.

Kamera des Walkera Voyager 3

Die Kamera des Walkera Voyager3Auch Kameras gehören mittlerweile zum festen Bestandteil moderner Drohnen. Längst nicht alle Kameras überzeugen dabei. Häufig sind sie einfach zu inflexibel, oder liefern schlicht und ergreifend schlechte Bilder. Beim Walkera Voyager 3 ist nichts davon der Fall. Eine 4K-Kamera mit 20 FPS stattet den Voyager mit einem wirklich brillanten Tool aus. Sowohl Filmen als auch die einfache Aufnahme von Bildern ist möglich. Diese werden auf der mitgelieferten, 64 GB großen, SD-Karte festgehalten. Videos werden dabei standardmäßig im mov-Format aufgezeichnet.  Die Kamera dient jedoch nicht nur zum Filmen und festhalten von Bildern, sondern ermöglicht dem Piloten auch einen FPV-Flug der Superlative. Das ganze wird mithilfe eines 5,8 GHz Videosenders realisiert. Durch die Anordnung der Kamera am Rumpf des Voyagers, dient das Landegestell auch als Schutz für diese. Sobald sich der Voyager dann in die Lüfte bewegt hat, kann das Landegestell eingefahren werden, um die 360°-Funktion der Kamera voll auszuschöpfen. Praktisch und kompakt zugleich. Die Kamera lässt sich bei Bedarf auch jeder Zeit abnehmen, sollte man den Flug ganz ohne Kamera denn bevorzugen. Ansonsten ist die Kamera auf einem 3-Achs Gimbal befestigt, was zugleich wackelfreie Aufnahmen garantiert.

Steuerung des Walkera Voyager 3

Der Voyager zeichnet nicht nur durch seine hervorragende Verarbeitung, sondern auch durch seine einfache und meist intuitive Steuerung aus. Dabei besteht die Möglichkeit den Walkera Voyager 3 mittels der GCS App, oder natürlich mithilfe des mitgelieferten Devo F12E Senders zu steuern. Der Devo-Sender operiert über 12 Kanäle und verfügt über einen hochwertigen LCD-Monitor, durch den der Flug zu jeder Zeit in der FPV-Ansicht verfolgt werden kann. Dabei arbeiten die App und der Devo Sender im Austausch miteinander, woraus eine besonders geschickte Steuerung resultiert.

Die Ground Control Station App, kurz: GCS App, überzeugt in jeder Hinsicht durch ihre intuitive Bedienung, im interaktiven Austausch mit dem Devo Sender. Diese App ermöglicht Landungen und Starts per Knopfdruck. Auch das Schweben in der Luft ist dank der GCS App eine Kleinigkeit. Hier genügt ebenfalls ein einziger Knopfdruck. Möchte man als Drohnenpilot Eindruck schinden, besteht die Möglichkeit die Steuerung Komplet an die GCS App weiterzugeben. So können neugierige den Flug in der FPV-Perspektive auf dem Sender mitverfolgen. Neben per Knopfdruck ausgelösten, professionellen Flugmanövern, wie Pirouetten und Rollen, kann selbstverständlich auch manuell gesteuert werden.

Flugbetrieb

Auch im Flugbetrieb überzeugt der Walkera Voyager 3 restlos. Nicht zuletzt durch seine wirklich intuitiv ausgelegte Steuerung. So ist es selbst für Anfänger kein Problem den Voyager zu starten, oder auch zu landen. Dass der Walkera Voyager 3 eine wirkliche intelligente Drohne ist, macht sich vollkommen bezahlt. So kann er dank eines sogenannten „Intelligence Modus“ eine Selbstkontrolle durchführen. Sollte irgendwas während des Fluges, oder bereits am Boden nicht den optimalen Vorgaben entsprechen, kehrt der Voyager von alleine zu seinem Startplatz zurück, oder startet eben erst gar nicht. Da man als Pilot während eines Fluges ohnehin bereits genug zu tun hat, kann diese Funktion den Flugbetrieb um einiges vereinfachen. Sollte sich der Voyager einmal aus seinem Senderadius heraus bewegen, kehrt dieser von alleine um. Das ist nicht nur sehr praktisch, sondern verhindert auch schlimmere Unfälle.

Die Reichweite beträgt ungefähr 1,5 km. Auch dadurch macht die FPV-Kontrolle auf dem Sender völlig Sinn. Die Drohne dürfte nämlich in über einem Kilometer Entfernung dann doch nicht mehr so scharf zu sehen sein. Gleiches gilt auch für die am Sender angebrachte Akkuanzeige. Dank seiner integrierten LED-Beleuchtung sind mit dem Voyager natürlich auch Nachtflüge möglich. Erfahrungsgemäß ist die Kontrolle auf dem Screen des Senders bei Nacht etwas komplizierter, was einfach an der Tatsache liegt dass es Nachts dunkel ist. Da hilft auch die LED-Beleuchtung nicht weiter. Immerhin kann man durch die Beleuchtung, den Walkera Voyager 3 jedoch vom Boden aus wahrnehmen. Bei voll geladenem Akku kann der Voyager 20 bis 25 Minuten in der Luft verweilen. Natürlich wünscht man sich immer eine längere Flugzeit, aber mit 20 bis 25 Minuten liegt der Voyager in einem durchaus akzeptablem Bereich.

Vergleich Walkera Voyager 3 und DJI Inspire 1

12
Walkera Voyager 3 Quadrocopter DJI Inspire 1
Modell Walkera Voyager 3DJI Inspire 1
Preis

899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. Juli 2019 3:19

3.185,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. Juli 2019 3:19
Bewertung
Kamera
Größe47,3 x 47 x 30 cm43,8 x 45,1 x 30,1 cm
Gewicht3750 Gramm (inkl. Batterie)2900 Gramm
Flugzeit20 bis 25 Minutenca. 18 Minuten
Akkumodel3300 mAh 8S (29,6V) LiPo AkkuDJI TB-4700 LiPo Akku mit 4500 mAh /99 Wh
Reichweite1500 Meter2.000 Meter
EinsatzbereichOutdoorOutdoor
Preis

899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. Juli 2019 3:19

3.185,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. Juli 2019 3:19
Nicht VerfügbarIn den WarenkorbNicht VerfügbarIn den Warenkorb

Vor Vergleichen braucht sich der Voyager definitiv nicht scheuen. Vor allem mit dem DJI Inspire 1 wird er gerne verglichen. Und das nicht zu Unrecht. Was auf den ersten Blick nur nach einer optischen Ähnlichkeit aussieht, entpuppt sich auf den zweiten Blick auch als technische Ähnlichkeit. Da der DJI Inspire 1 jedoch zuerst auf dem Markt war, kann man von einer zumindest ähnlichen „Kopie“ seitens Walkera sprechen. Auch der DJI Inspire 1 setzt auf eine modulare Bauweise. Darüber hinaus verfügt auch dieser über eine 4K-Kamera. Auch die Steuerung mit Sender und App wird angewandt. Ob es sich nun um eine Kopie handelt ist sicherlich ein Streitthema. Über die Qualität und Funktionalität des Voyager 3 lässt sich jedoch nicht streiten. Diese sind außerordentlich gut und können sich daher auch Problemlos mit anderen Modellen messen lassen.

Walkera Voyager 3 – Unser Fazit

Der Walker Voyager 3 ist eine Drohne die voll und ganz überzeugt. Dank seiner intuitiven und beinahe automatisierten Steuerung eignet sich der Voyager 3 selbst für Anfänger. Natürlich können auch Profis ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Der Voyager 3 steht für uneingeschränkte Flugerlebnisse und einen kaum zu übertreffenden Funktionsumfang. Eine Klasse für sich!

Das Wichtigste zum Walkera Voyager 3 im Überblick

  • 20-25 Minuten Flugzeit
  • Reichweite: ca. 1,5 km
  • inklusive 4K-Kamera
  • Steuerung über Sender und GCS App
  • FPV-Flug möglich
  • intuitive und simple Steuerung
  • Selbstkontrolle verhindert Defekte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. Juli 2019 3:19

899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. Juli 2019 3:19